Start News USI-Stifte und Pens (Lenovo, HP, ASUS)

USI-Stifte und Pens (Lenovo, HP, ASUS)

USI-Stifte und Pens (Universal Stylus Initiative)

Die Universal Stylus-Initiative (USI) steht noch ganz am Anfang, aber bei Chromebooks findet der neue digitale Stiftstandard bereits weite Verbreitung. Wir zeigen, was du zu USI-Stiften wissen musst, welche Pens es bereits gibt und was wir vom Lenovo USI Stylus erwarten.

USI-Stifte und Pens (Universal Stylus Initiative)

Was sind USI-Stifte bzw. USI-Pens

Die Universal Stylus Initiative (USI) ist eine Organisation von Unternehmen (unter anderem Google, HP, Lenovo und Co.), die das Ziel hat, interoperable aktive Stifte auf Touchscreen-Geräten wie Telefonen, Tablets und eben Computern wie Chromebooks zu fördern.

Gegenüber herkömmlichen Eingabestiften, gibt es mit dem USI-Standard eine ständige Zwei-Wege-Kommunikation zwischen Stift und beispielsweise einem Chromebook.

Das führt insgesamt zu einer besseren Leistung, einer genaueren Erkennung bezüglich des ausgeübten Drucks (in der Regel 4.096 Druckstufen) und einer besseren Bestimmung der jeweiligen Position des Stifts.

Einen guten ersten Einblick der technischen Möglichkeiten und Vorteile gegenüber herkömmlicher Styli liefert folgendes Video der USI:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Chromebooks sind mit einem USI-Stylus kompatibel

Bereits seit 2019 gibt es erste Chromebooks, die den USI-Standard unterstützen. Den Anfang hat dabei HP mit den beiden Modellen x360 12b und 14b gemacht.

Im Jahr 2020 folgten dann weitere Hersteller wie beispielsweise Asus mit dem Chromebook Flip C436 und Lenovo mit dem Ideapad Duet Chromebook.

Auch wenn die Anzahl der unterstützenden Geräte aktuell noch überschaubar ist, ist davon auszugehen, dass mehr und mehr neu erscheinende Chromebooks mit Touchscreen den USI-Standard in Zukunft unterstützen werden.

Welche USI-Stifte gibt es?

Auch hier ist – insbesondere bei uns in Deutschland – der Markt aktuell (Herbst 2020) noch sehr überschaubar. De facto sind bisher nur drei Geräte bekannt, deren Verfügbarkeit allerdings zu Wünschen übrig lässt.

Lenovo USI Pen

Der USI Pen von Lenovo wird wohl nicht nur von mir sehnlichst erwartet – besteht doch die Hoffnung, dass er sehr gut mit dem Lenovo Duet Chromebook zusammenarbeiten wird.

Der Stift ist knapp 15 Gramm leicht, soll mit einer Akkuladung 150 Tage halten (bei zwei Stunden täglicher Nutzung) und verfügt über eine Druckempfindlichkeit von 4.096 Stufen.

Aktuell (12.09.2020) ist der Stift noch nicht zu haben. Es mehren sich aber die Hinweise, dass der Stift noch in diesem Monat erscheinen könnte und deutlich günstiger als die beiden nachfolgenden Modelle sein wird.

Ich habe ein Skript geschrieben, das regelmäßig die Verfügbarkeit des Pens direkt bei Lenovo überprüft. Abonniere doch unseren Newsletter, um sofort informiert zu werden, sobald der USI-Stift verfügbar ist.

HP Chromebook Pen

Der USI-Stift von HP ist bereits seit November 2019 auf den Markt und ist mit knapp 80,- Euro relativ teuer . Gleichzeitig ist die Verfügbarkeit sehr eingeschränkt.

Der Stift ist zwar komplett aus Alu gefertigt, wirkt laut manchem Nutzer allerdings trotzdem nicht besonders hochwertig. Dies ist vermutlich auch dem geringen Gewicht geschuldet. Auch in ersten Tests konnte das Modell von HP nicht immer überzeugen.

Geladen wir der USI-Pen per USB-A oder USB-C und soll dann nach Herstellerangaben bei normaler Nutzung für 20 Tage brauchbar sein. Wie auch der Stift von Lenovo verfügt er über 4.096 Druckstufen.

ASUS USI Stylus Pen (SA300)

Der USI-Stylus von ASUS ist ebenfalls aus Aluminium und verfügt wie die beiden anderen Modelle ebenfalls über eine Druckempfindlichkeit von 4.096.

Betrieben wird der Stift von einer AAAA-Batterien, die für bis zu neun Monate Nutzung ausreichen soll.

ASUS USI Stylus Pen
ASUS USI Stylus Pen mit dem Chromebook Flip C436FA (Quelle: ASUS)

Zudem verfügt der Stift über einen Clip, der in einen microSD-Slot gesteckt werden kann, um den Stift nicht zu verlieren.

Bei ASUS selbst kostet der USI Stylus aktuell 69,99 US Dollar – auf der deutschen Seite ist er indes aktuell nicht gelistet.

Fazit

Für Nutzer, die ein Chromebook mit entsprechender Unterstützung besitzen, sind USI Pens je nach Geschmack und Einsatzvorhaben eine sinnvolle Erweiterung, um handschriftliche Notizen zu machen oder damit zu zeichnen bzw. zu malen.

Einzig die Verfügbarkeit ist aktuell quasi nicht gegeben. Ich hoffe jedoch, dass sich das mit dem Erscheinen des Lenovo USI Pens zeitnah ändern wird.

Keine News zu kommenden USI-Stiften mehr verpassen? Dann abonniere doch auch unseren Newsletter und folge uns auf Facebook. Auf unserem YouTube-Kanal wirst du ferner kurz nach Erscheinen auch einen Test zum Stift von Lenovo finden.

1 Kommentar

  1. Ja es wird Zeit das mehr USI Stifte kommen….
    In diversen Ländern ist der USI Stift bei Lenovo übrigens schon gelistet.
    Ein paar deutsche Shops haben den Stift auch schon drin für ca. 36 Euro. Wenn man die Preise im Ausland vergleicht und umrechnet kommt das auch sehr gut hin.
    Mal schauen wie die Verfügbarkeit sein wird. Aktuell reißen die Leute den Herstellern ja die USI Stifte förmlich aus den Händen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein